Allgemeine Leistungen

Diagnostik und Therapie
EKG
EKG ist die Aufzeichnung der Summe der elektrischen Aktivitäten aller Herzmuskelfasern. Elektrokardiogramm heißt auf Deutsch Herzspannungskurve, gelegentlich wird es auch Herzschrift genannt.

Jeder Kontraktion des Herzmuskels geht eine elektrische Erregung voraus, die im Normalfall vom Sinusknoten ausgeht. Über das herzeigene elektrische Leitungssystem aus spezialisierten Herzmuskelzellen läuft sie zu den übrigen Herzmuskelzellen. Diese elektrischen Spannungsänderungen am Herzen kann man an der Körperoberfläche messen und im Zeitverlauf aufzeichnen.

Spiroergometrie
Spiroergometrie ist ein diagnostisches Verfahren bei dem durch Messung von Atemgasen während körperlicher Belastung die Reaktion von Herz, Kreislauf, Atmung und Stoffwechsel sowie die kardiopulmonale Leistungsfähigkeit qualitativ und quantitativ untersucht wird.
Langzeitdiagnostik : LZ-RR und LZ -EKG
Check bei starken psychischen Belastungen
Starke psychische Belastungen können zu psychosomatichen Erkrankungen oder Burn-out führen. Beugen Sie vor!
Check bei starken körperlichen Belastungen
Rauchercheck
Eine „einfache“ Raucherentwöhnung gibt es trotz Werbung nicht. Dennoch gibt es Mittel und Methoden, um dem Nikotin dauerhaft zu entsagen.
Infektanfälligkeit: Diagnosetik und Therapie
Reisemedizinische Beratung
Krebsvorsorge
Krebs ist in Deutschland nach den Herz-Kreislauferkrankungen die zweithäufigste Todesursache. Das frühzeitige Erkennen verbessert die Erfolgsaussichten, beziehungsweise die Möglichkeiten der Behandlung vieler Tumore.
Gefäßcheck
Herz- und Kreislauferkrankungen sind nicht nur in Deutschland Todesursache Nummer eins. In den westlichen Industrieländern sterben die meisten Menschen an den durch Arteriosklerose (Arterienverkalkung) verursachten Krankheiten koronare Herzkrankheit (KHK), Herzinfarkt, Schlaganfall oder Nierenversagen. Auch die periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK), im Volksmund „Raucherbein“ oder „Schaufensterkrankheit“ genannt, geht auf Arteriosklerose zurück. Noch heute droht bei der Verschleppung einer PAVK die Amputation eines Beines.
Herzcheck
Um Erkrankungen am Herzen frühzeitig zu erkennen bieten wir verschiedene Verfahren an, wie z.B. Ruhe-EKG, Langzeit-EKG uvm.
Schlaganfallprophylaxe SRA Check
Der Schlaganfall ist nach Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems und Tumorerkrankungen die dritthäufigste Todesursache in den Industrieländern.
Führerscheinuntersuchung
Bevor man in einer Fahrschule die Führerscheinausbildung macht, sollte ein ärztliches Gutachten eingeholt werden, ob man überhaupt geeignet ist ein Kraftfahrzeug zu lenken. Die Lenkerberechtigung/ den Führerschein bekommt man nur, wenn man diese Eignung nachweisen kann.
Tauchfähigkeitsprüfung
Für eine Tauchfähigkeitsprüfung gehört Ruhe-EKG, Belastungs-EKG, Lungentests und eine allgemeine Untersuchung.
Blutgruppenuntersuchung
Es werden bestimmte Merkmale der roten Blutkörperchen (Erythrozyten) bestimmt. Hier handelt es sich um die eigentliche Blutgruppenbestimmung (AB0, Rhesus- und Kell-Faktor etc.). Dabei werden die Blutgruppeneigenschaften (Antigene) auf der Zelloberfläche der Erythrozyten charakterisiert.
Diabetesprophylaxe
Schon kleine Änderungen des Lebensstils fördern die Gesundheit. Wir beraten Sie zum Thema Ernährung, Sport und zu allgemeinen Gesundheitsfragen.
Laktose-Intoleranz Diagnostik und Therapie
Etwa 75 % der erwachsenen Weltbevölkerung hat eine Laktoseintoleranz, nur einige Populationen verfügen über eine Persistenz der Laktaseaktivität im Erwachsenenalter.
Tromboserisiko
Wie hoch ist Ihr derzeitiges Thromboserisiko?
Wird ein Blutgefäß von einem Blutgerinnsel verstopft oder verschlossen, spricht man von einer Thrombose. Am häufigsten sind die tiefen Bein- und Beckenvenen von Thrombosen betroffen. Der Thrombus kann sich von der Gefäßwand lösen und mit dem Blut in Organe wie die Lunge, das Herz oder das Gehirn wandern und dort lebensbedrohliche Komplikationen hervorrufen (Lungenembolie, Herzinfarkt, Schlaganfall). Deshalb ist es wichtig, dass eine Thrombose rechtzeitig erkannt wird.
Orthomolekulare Therapie
Im Mittelpunkt steht die hochdosierte Verwendung von Vitaminen und Mineralstoffen zur Vermeidung und Behandlung von Krankheiten.
Stressabbau und Burn-out
Selbstverständlich kann psychischer Stress zum Burn-out führen. Psychischer Stress kann aber nur dann zum Burnout führen, wenn die Stressverarbeitung gestört ist. Viele Menschen haben Stress. Angefangen vom Stress durch Streit mit dem Partner, über Sorgen in der Familie, Sorgen wegen Krankheiten oder Sorgen ums Geld. Auch Arbeitsbedingungen sind häufige Stressursachen. Angefangen vom täglichen Stress, bedingt durch zu hohen Arbeits- und Leistungsdruck, bis hin zum Mobbing am Arbeitsplatz.
Schlank und Fit